Nachwuchs ist Zukunft

Jugend

Du schützt nur, was Du liebst!
Du liebst nur, was Du kennst!
Du kennst nur, was Du wahrnimmst!
Du nimmst nur wahr, was für Dich Bedeutung hat!

Früh übt sich…

Unser Ziel ist es, junge Menschen für den Aufenthalt in der Natur zu begeistern und gemeinsam unsere Harzer Heimat zu erkunden.

Es gibt derzeit 10 aktive Kinder- und Jugendgruppen die sich regelmäßig treffen, auf Entdeckungsreise gehen, auf spielerische Art die Natur erleben und die ökologischen Zusammenhänge begreifen lernen.

Jugend beim Naturschutztag

Zum Naturschutztag des Harzklubs kommen jährlich etwa 300 Kinder und Jugendliche. Neben fachkundigen Informationen über Wald, Wiese und Wasser wird hier viel Spaß, Spiel und Unterhaltung für Kinder geboten. Ausgerüstet mit einer Stempelkarte sind durch die Teilnehmer etwa 15 Erlebnisstationen anzulaufen und knifflige Aufgaben zu lösen.

In diesem Jahr fand leider kein Naturschutztag  statt.

Auch praktische Naturschutzmaßnahmen werden gemeinsam durchgeführt. So wurde beim Naturschutztag 2016 eine Benjeshecke gebaut, 2017 gab es eine große Pflanzaktion naturnaher Gehölze am Harzklub-Wanderheim Wildemann und das erneuerte „Grüne Klassenzimmer“ wurde eingeweiht.

 

Die spannende Bergbau-Geschichte des Harzes ist ein weiteres Thema, das den Kindern vermittelt wird. So finden Veranstaltungen zum „Historischen Bergbau“ statt, die mit einem „Poch-Diplom“ enden.

Im Rahmen der Heimatgruppenarbeit werden Brauchtumslehrgänge für Jodeln, Peitschenherstellung und –knallen, Birkenblattblasen, Akkordeon, Gitarre, Akkordzither sowie Tanzlehrgänge angeboten, an denen auch Kinder- und Jugendliche teilnehmen können.

Kinder- und Jugendfreizeiten

Besonders beliebt sind unsere Wochenend-Freizeiten im Wanderheim Wildemann mit spannenden Naturerlebnissen, Geocaching, Nachtwanderungen, Lagerfeuer, Stockbrot, Poch-Diplom, Weihnachtsbasteln sowie kleinen Hexen und Teufeln, die den Brocken erobern.

Da alle Freizeiten im Sommer ausfallen gibt es als kleine Anregung einige Ideen und Anregungen zum Sammeln, Bauen und kreativen Gestalten, die sich gut mit einem Aufenthalt im Wald verbinden lassen.

Bau eines Tipis

Benötigte Materialien: viele lange Stöcke

Alle suchen gemeinsam nach langen Stöcken und tragen sie zusammen. Aus den Stöcken wird an einem Baum nach und nach ein Tipi errichtet. Der Eingang bleibt frei. Das Tipi kann auch bei späteren Besuchen desselben Ortes weitergebaut und bespielt werden.

Anlegen eines Reisighaufens

Benötigte Materialien: einige dickere und viele dünne Äste und Zweige

Ein Reisighaufen kann als Lebensraum von Spinnen und Käfern, als Rückzugsort von Reptilien und Amphibien und auch als mögliches Versteck und Winterquartier, z.B. von Igeln, genutzt werden. Um einen Reisighaufen anzulegen, werden zunächst viele vor allem dünnere, aber auch einige dickere Äste und Zweige zusammengetragen. Wichtig ist, dass der Reisighaufen danach in Ruhe gelassen wird, damit er in Ruhe besiedelt werden kann.

Kunst im Wald

Benötigte Materialien: verschiedene Naturgegenstände

Zunächst werden nach Lust und Laune Naturmaterialien gesammelt. Dann werden an einer freien Stelle aus den gesammelten Materialien Formen und Muster gelegt. Gemeinsam erstellen die Teilnehmer so ein Gesamtkunstwerk, dass besonders dauerhaft aus Steinen oder vergänglicher aus Stöcken, Moos, Blättern, Früchten und Blüten gestaltet werden kann. Genauso können anstatt oder ergänzend zu einem großen Gesamtkunstwerk auch viele kleinere Einzelkunstwerke entstehen. Richtig schön sieht dies mit Steinen aus.

 

Termine 2020

Abgesagt sind bisher alle Freizeiten und Tagesaktionen bis November, vorerst noch geplant ist die

 „Backen und Basteln“ Freizeit im Wanderheim Wildemann vom  Freitag, 04.12. – 06.12.2020

Jugend in den Zweigvereinen

Eine weitere Möglichkeit mit uns Kontakt zu kommen, bieten die verschiedenen Ferienpass-Aktionen der Harzklub-Zweigvereine.

Die Kinder und Jugendlichen des Harzklub e.V. sind der Deutschen Wanderjugend angeschlossen und gleichzeitig im Deutschen Wanderverband fest verankert. In Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und in Thüringen sind sie über die Landeswanderverbände als Träger der Jugendhilfe anerkannt.

Ansprechpartner sind unsere Hauptjugendwarte:

Frank Ulrich
Hänselriede 3, 30419 Hannover
Mobil: 0179/3458538, Tel.: 0511/9407297
E-Mail: ulrich.frank@gmx.net

Inge Hus
Seesener Straße 7, 38709 Wildemann
Tel. 05323-6689,
E-Mail: inge.hus@kabelmail.de