Naturschutztag im Harz

Natur erlebbar machen

Was passiert eigentlich genau, wenn es um den Schutz der Natur geht? Der Harzklub lädt ein und zeigt an anschaulichen Beispielen, welche Maßnahmen für die gesunde Umwelt ergriffen werden und was damit alles erreicht werden kann. Erleben Sie dieses besondere Ereignis für junge wie auch ältere Naturfreunde.

Naturschutztag des Harzklubs

Naturschutztag 2018

Der Natur auf der Spur: Oft laufen unsere zahlreichen Naturschutzmaßnahmen im Verborgenen ab, doch einmal im Jahr präsentieren wir sie der Öffentlichkeit hautnah beim Naturschutztag des Harzklubs!

An diesem Tag wollen wir Kinder – aber auch Erwachsene – für den respektvollen Umgang mit der Natur begeistern. Zahlreiche Stationen und Aussteller warten auf Ihren Besuch und vermitteln spielerisch den einmaligen Harzer Natur-Dreiklang: Wälder, Wasser und Wiesen. Dabei ist uns die Unterstützung vieler regionaler Partner sicher.

Plakat als PDF zum Download

 

Am Samstag, 26. Mai 2018 , fand der Naturschutztag 2018 im Wald bei Drei Annen Hohne am HohneHof statt. Der Harzklub hatte zum Naturschutztag eingeladen und einige hundert große und kleine Gäste waren gekommen. Auf sie wartete ein Nachmittag mit vielen Informationen aus der Natur, mit Musik, Spiel und Spaß.

Im Jahr 2019 wird der Harzklub-Zweigverein Wieda der Gastgeber für den Naturschutztag sein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Naturschutzförderpreis

Einmal im Jahr wird der Naturschutzförderpreis vergeben, den die Hermann-Reddersen-Stiftung gemeinsam mit dem Harzklub auslobt. Das geschieht im Rahmen unseres Naturschutztages. Besondere Aktivitäten in den Zweigvereinen werden mit Urkunden und ansehnlichen Preisgeldern gewürdigt.

 

Wie kann ich teilnehmen?

Jeder Zweigverein des Harzkkubs ist eingeladen, teilzunehmen. Auch kleinere Natur- und Umweltmaßnahmen können vorgestellt und prämiert werden. Wenn es um den Schutz der Umwelt geht, gibt es stets nur Gewinner.

> Zur aktuellen Ausschreibung

 

Was für Naturschutzmaßnahmen werden berücksichtigt?

Folgende Beispiele können Ihnen zur Anregung dienen:

  • Anlage und Pflege von Feuchtbiotopen (z.B. Teiche, Tümpel, Laichgewässer)
  • Unterhaltung von Streuobstwiesen
  • Aufsuchen und Markieren von Höhlenbäumen
  • Bau von Fledermauskästen
  • Müllsammelaktionen im Wald
  • Durchführung von Fachexkursionen und Seminaren

> Entdecken Sie noch weitere Inspirationen.